Invited To The World Waterski Open

Credit: Giannina posts her 1st over 10,000pts with a 10,180. New PB
Water ski action of the World’s elite in Upper Austria 
Grebe-Llewellyn family invited to the World Waterski Open at Salmsee in Steyregg

 

WorldWaterSkiers had the pleasure to invite to the World Waterski Open, an action-packed water sports event in Upper Austria, with international elite athletes. On August 8th and 9th some of the best skiers in the World battled in the disciplines of slalom, trick and jump. The event was organized by Britta Grebe-Llewellyn and her husband, the multiple world champion, Jaret Llewellyn. Her son Dorien took part, he is currently the world’s best in overall. He also showed the strongest nerves and finished as the men’s winner after two action-packed days. Giannina Bonnemann from Germany took the victory in the women’s event.

With her ten European Championship titles, two World Championship titles and four World records, Britta Grebe-Llewellyn was one of the most successful water skiers in the world. The native of Gmunden, who has lived in Florida for about 35, no longer actively participates in the action, but now shares her experience in the Athlete performance management and event organization.

The exciting battle between some of the top skiers in the world took place on August 8th and 9th at the WSZ-Salmsee in Steyregg. The top 12 men and 8 women in the world rankings were invited, however, due to the current travel stops most of the international Athletes could not take part in the competition in Austria. But despite the difficulties some of the world’s best athletes did not miss out on the exciting competition. The athletes had to show their skills in the disciplines of slalom, trick and jump, to win the Overall event.The Overall is the hardest of all the waterski events to win, so it is the ultimate goal of these athletes to put on this “crown”. Next to Britta Grebe’s son, the 24-year-old Dorien Llewellyn, Canada, the British Robert Hazelwood,  the French Pol Duplan-Friborg,

 as well as the two ladies Giannina and Carlotta Bonnemann from Germany fought hard for prize money and podium. Right from the start, the high quality of the small, but fine starting field was evident. Already on the first day of the competition, both the women and the men showed World class form and delivered top performances. Dorien Llewellyn took top spots in all 3 events to reach the highest number of points in Overall, with Robert Hazelwood second and Pol Duplan-Friborg third. With the two sisters from Germany, the older of the two Giannina, had the better start and took this dynamic right into Sunday. The final day was beautiful, sunny and 32 degrees C. Conditions were perfect. In the ladies event, Giannina continued her run of success and won the “sister-battle” with 3061.38 points. Being 3rd on the World ranking list in Overall, Giannina was very satisfied with her performance in Steyregg:

 

 

 

“ The competition was just great, having an Overall only event with all three disciplines is amazing and I certainly hope that something like this will take place again in the future. My performance was great, I am very pleased with the results.

 

 

 

In the men’s category, Dorien Llewellyn walked away with the “home win”. With a total of 2631.51 points\he prevailed ahead of Robert Hazelwood (2528.81 points) and Pol Duplan-Friborg (2295.52).

“ I am so happy about my victory here at Salmsee. It was a fantastic event my parents organized. I am very satisfied with my performance, all three disciplines were really as I had hoped. Now I can fly back to America happy and hope to continue the flow.” the 24-year-old son Grebe’s is happy about his victory in his second Homeland.

 

Family business water skiing

The Llewellyn family is considered to be the most successful family in water skiing, because next to Britta, her Husband Jaret and their son Dorian, are absolute world leaders in the Sport. Jaret is a nine times World champions (in the disciplines of overall, trick and jump).

 He also set eleven World records in jump. He has won 117 pro events in his career (numerous World Cups, PanAm Games and many more). Jaret is without a doubt the best water skier in the world ever and was number one in Overall for over 10 years. Son Dorien is currently ranked number one in the World in Overall, he also works his way up in the individual disciplines. In the youth / junior division the 24 year old won the European champion (in combination, slalom and jumping). In the U21 class, Dorien switched from Austria to Canada to compete on the team at the World Championships with his famous father.

Dorien won the silver medal in the U21 Overall Worlds and catapulted himself to first place in the world rankings. For two years now, the talented skier has dominated the Overall at the PanAm Games (take place every four years), and PanAm Championships (every year). The dominance of the water ski family was particularly evident in 2012 and 2013, when Jaret and Dorien were 1st in the world ranking list in their age groups, which has never happened in any other sport in the World.

 

Best-Event Bergfeldweg 2/2 – 5340 St. Gilgen

Tel.: 0043664/8558677

E-mail: presse@best-event.at

 

 

ORIGINAL PRESS RELEASE IN GERMAN

Wasserskiaction der Weltelite in Oberösterreich
Familie Grebe-Llewellyn lud zu den World Waterski Open in Steyregg

Mit den World Waterski Open brachte die erfolgreichste Wasserschifahrerin Österreichs, Britta Grebe-Llewellyn, internationale Elitesportler des actionreichen Wassersports nach Oberösterreich. Am 8. und 9. August maßen sich einige der Besten ihrer Zunft in Steyregg in den Disziplinen Slalom, Trick und Springen. Organisiert wurde der Event von Britta Grebe und deren Ehemann, dem mehrmaligen Weltmeister, Jaret Llewellyn. Auch ihr Sohn Dorien nahm teil, der aktuell der Weltbeste in der Kombination ist. Er zeigte auch die stärksten Nerven und ging nach zwei actionreichen Tagen als Sieger bei den Herren hervor. Bei den Damen holte sich Giannina Bonnemann den Sieg.

Mit ihren zehn EM-Titeln (in Folge) zwei WM-Titeln und vier Weltrekorden zählte Britta Grebe-Llewellyn zu den erfolgreichsten Wasserschifahrerinnen der Welt. Zwar nimmt die gebürtige Gmundnerin, die seit nunmehr 35 Jahren in Florida lebt, nicht mehr selbst aktiv an Bewerben teil, doch teilt sie ihre Erfahrung mittlerweile im Athletenmanagement und Eventorganisation.

Mit der World Waterski Open brachte die 55-jährige Wahlamerikanerin nun einige internationale Top-Athleten zu einem Wasserski-Event der Extraklasse in ihr ehemaliges Heimatland. Der spannende Battle zwischen einigen der Top-Fahrern der Welt fand am 8. und 9. August beim WSZ-Salmsee Wasserski in Steyregg statt. Eingeladen waren die Top-Damen und -Herren der Weltrangliste, allerdings konnten, aufgrund der derzeitigen Reise-Stopps die Athleten aus der USA, Australien und Chile nicht an dem Bewerb in Österreich teilnehmen. Doch trotz der schwierigen Reisebedingungen ließen es einige der weltbesten Athleten nicht nehmen, nach Oberösterreich zu kommen, was den Kampf um das Stockerl noch spannender machte. Die Athleten mussten dabei ihr Können in den Disziplinen Slalom, Trick und Springen beweisen. Gewertet wurde dann die Kombination dieser drei Wasserski- Disziplinen. Denn die Kombination aller drei Wasserski-Sportarten ist die absolute „Königsklasse“, und somit ist es das höchste Ziel der besten Athleten, sich diese „Krone“ aufzusetzen. Neben Britta Grebes Sohn, dem 24-jährigen Dorien Llewellyn (fährt für Kanada), kämpften noch der Brite Robert Hazelwood, der Franzose Pol Duplan-Fribourg und die beiden Damen Giannina und Charlotta Bonnemann aus Deutschland um Preisgeld und Stockerl.

Gleich von Beginn an, zeigte sich die hohe Qualität des kleinen, aber feinen Starterfeldes. Gewertet wurden die besten Durchgänge beider Tage. Schon am ersten Wettkampftag bewiesen sowohl die Damen als auch die Herren Weltklassenform und lieferten Top-Performances. Dorien Llewellyn legte beinahe erwartungsgemäß vor und konnte in allen drei Disziplinen die höchste Punktezahl aller Starter erreichen. In den Disziplinen Trick und Springen konnte er seiner Favoritenrolle gerecht werden, im Slalom galt es für den für Kanada antretenden Llewellyn erst den Briten zu schlagen, da dieser als absoluter Slalomspezialist gilt. So reihte er sich schlussendlich am ersten Wettkampftag vor den Franzosen und den Briten. Bei den beiden Schwestern aus Deutschland hatte die ältere der Beiden, Giannina, den besseren Start und nahm diese Dynamik auch gleich in den Sonntag mit. Ebenso wie der Samstag, zeigte sich auch der Finaltag bei strahlendem Sonnenschein und mit besten Bedingungen. Bei den Damen konnte Giannina ihren Erfolgslauf fortsetzen und den „familieninternen“ Kampf mit 3061,38 Punkten für sich entscheiden. Die Drittplatzierte der Weltrangliste in der Kombination zeigte sich sehr zufrieden mit ihrer Leistung in Steyregg: „Der Bewerb war einfach super, einen Overall-Event zu haben mit allen drei Disziplinen ist ein toller Event und ich hoffe, dass so etwas auch in Zukunft hier wieder stattfinden wird. Meine Leistung war grandios, es ist einfach super gelaufen“. Bei den Herren konnte sich Dorien Llewellyn den „Heimsieg“ schnappen. Mit insgesamt 2631,51 Punkten setzte er sich vor Robert Hazelwood (2528,81 Punkte) und Pol Duplan-Fribourg (2295,52) durch. „Ich bin so glücklich über meinen Sieg hier am Salmsee. Es war eine tolle Veranstaltung, die meine Eltern hier organisiert haben. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung, alle drei Disziplinen waren wirklich so, wie ich es mir erhofft hatte. Jetzt kann ich happy nach Amerika zurückfliegen und hoffe, den Erfolg und Flow mit zum nächsten Bewerb kommendes Wochenende mitnehmen zu können“, freut sich der 24-Jährige Sohn Grebes über seinen Sieg in seiner zweiten Heimat.

 

Familienbusiness Wasserski

Die Familie Llewellyn gilt als die erfolgreichste Familie im Wasserskisport, denn neben Britta, sind es auch ihr Ehemann Jaret und ihr Sohn Dorian, welche die absolute Weltspitze mitregieren. Jaret darf sich neunmaliger Weltmeister nennen (in den Disziplinen Kombination, Trick und Springen). Zudem holte er elf Weltrekorde im Springen. Er hat 117 Pro-Events in seiner Karriere gewonnen (zahlreiche Weltcups, PanAm-Games uvm.). Somit ist Jaret ohne Zweifel der bisher beste Wasserschifahrer der Welt und war 16 Jahre lang die Nr. Eins in der Kombination. Und auch für den Nachwuchs ist gesorgt, denn ihr Sohn Dorien ist mittlerweile Nummer Eins der Welt in der Kombination, zudem arbeitet er sich in den Einzeldisziplinen nach vorne. In der Jugend/Juniorenklasse ist 24-jährige Europameister (in der Kombination, Slalom und Springen). In der U21 Klasse wechselte Dorien von Österreich nach Kanada, um mit seinem berühmten Vater im Team bei der Weltmeisterschaft anzutreten, wo er auch die Silbermedaille in der Kombination der U21 holte und sich so auf Platz Eins der Weltrangliste katapultierte. Seit nunmehr zwei Jahren beherrscht das Wasserschitalent die allgemeine Klasse der Kombination bei den PanAm Games (finden alle vier Jahre statt), in den Disziplinen Trick, Slalom und Springen ist er die Nummer Zwei. Bei den PanAm Championships (dies finden jedes Jahr statt und ist mit der EM vergleichbar) ist er der unumstrittener Dominator in Trick und Kombination. Die Dominanz der Wasserschifamilie zeigte sich vor allem 2012 und 2013, denn in beiden Jahren waren Jaret und Dorien jeweils Weltranglisten-Erster ihrer Altersklassen, das hat es bisher in keinem anderen Sport gegeben.

Best-Event Bergfeldweg 2/2 – 5340 St. Gilgen

Tel.: 0043664/8558677

E-mail: presse@best-event.at

#wws #worldwaterskiopen

PostTags:
| | | | | | | |
Credit:
Agnes Steinacher
Source:
Red Bull Media House

WSG Mobile APP




iOS is Out Now!
Android on coming soon.